Sonderfall Zahnversicherung

Warum brauche ich überhaupt eine Zahnzusatzversicherung?

Egal ob aus Angst vor dem Zahnarzt oder der hohen Zahnarztrechnung. Viele Patienten wissen bereits, dass die deutsche gesetzliche Krankenversicherung für die allgemeine Zahnbehandlung nur noch begrenzt leistet. Auch die Festzuschüsse der Kassen sind z. B. von einem Bonusheft abhängig.

In der Schweiz sind die Zahnbehandlung oder der Zahnersatz nicht versichert. Nur in absoluten Ausnahmefällen wie z. B. schweren Krankheiten werden diese von den Krankenkassen übernommen.

 

Aufgrund Gesetzesänderungen und -reformen der gesetzlichen Krankenversicherung sind weitere Leistungseinschränkungen in der Zukunft in beiden Ländern nicht planbar – nur eines: die Leistungen werden weniger.

Ich habe aber bereits eine Zahnzusatzversicherung

Wenn Sie bereits über eine Zahnzusatzversicherung verfügen, müssten Sie mit dem Versicherer klären, ob mit dieser als Grenzgänger mit einer Schweizer Krankenversicherung überhaupt noch ein Erstattungsanspruch besteht. Dies ist bei über 90% der Versicherungen leider nicht der Fall, da diese in den Versicherungsbedingungen auf das Bestehen einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse verweisen.

 

Möchten Sie in Zukunft in die Schweiz ziehen (Aufenthalter), so verweigern fast alle deutschen Zahnzusatzversicherungen aufgrund der zu erwarteten höheren Schweizer Kosten die Leistungen, egal ob Sie weiterhin in Deutschland zum Zahnarzt gehen. Der Vertrag wird hier meist gekündigt oder in eine Anwartschaft umgewandelt.

 

Schweizer Zahnversicherungsalternativen sind allgemein nie so leistungsstark und in der Höhe stark begrenzt. Im Gegensatz zu einem deutschen Tarif in der Regel dazu noch viel teurer! Bei einem Rückumzug nach Deutschland entfallen diese Tarife und einem Neuabschluss in Deutschland stehen höhere Kosten oder gar keine Möglichkeiten aufgrund Vorerkrankungen und Eintrittsalters entgegen!

Was wir Ihnen bieten

Wir bieten Ihnen die am einfachsten zu verstehende Zahnzusatzversicherung für Grenzgänger. Die ausdrückliche Geltung als Grenzgänger erhalten Sie schriftlich, eine Mitnahmemöglichkeit in die Schweiz als Aufenthalter ist aktuell ebenfalls möglich.

Ihr Vorteil als Grenzgänger

Sie erhalten als Grenzgänger von Ihrer deutschen Aushilfskasse (über E106) zusätzlich noch einen Festzuschuss, womit Ihre Gesamterstattung bis zu 100% betragen kann!

Und was habe ich davon?

Unabhängig ob von einem Deutschen oder Schweizer Zahnarzt durchgeführt – Sie erhalten folgende Leistungen vom gesamten Rechnungsbetrag erstattet:

  • 75% für Zahnbehandlungen als Privatpatient
  • 75% für Zahnprophylaxe (z. B. beliebige Anzahl von Zahnreinigungen)
  • 75% für Inlays/Füllungen (z. B. auch für Keramik & Gold)
  • 75% für Wurzel- und Parodontosebehandlungen
  • 50% für Zahnersatz (z.B. hochwertige Implantate)
  • 50% für Kieferorthopädie (auch als Erwachsener)
  • 50% für Gnathologie (Funktionsanalyse/Therapie)
  • Keine Begrenzung auf die Höchstsätze der GOÄ und GOZ
  • Keine Bindung an das Preis-Leistungs-Verzeichnis für zahntechnische Leistungen
  • Keine Vorlagepflicht für Heil- und Kostenpläne
  • Stabile Beiträge dank Alterungsrückstellungen und Struktur

Warum leisten die meisten Zahnversicherungen nur unzureichend?

An die Gebührenordnung für Ärzte oder Zahnärzte (GOÄ und GOZ) müssen sich die Zahnärzte halten. Die dort aufgeführten Kosten sind jedoch keine Höchstbegrenzung der Kosten! So kann z. B. bei Erschwernissen einer Zahnbehandlung auch ein viel höherer Satz (z. B. bei einer komplizierteren Wurzelbehandlung) abgerechnet werden. Die meisten Zahnversicherungen mit hohen prozentualen Erstattungen (z. B. 70 oder 90% Erstattung) sind hier leider auf den 2,3- oder 3,5-fachen Satz oder sogar mit Leistungskatalogen (feste Maximalbeträge für eine bestimmte Behandlungsart oder Zahnersatz) begrenzt. Fast alle Zahnzusatzversicherungen verlangen aus diesem Grund einen Heil- und Kostenplan, um dem Patienten unangenehme Kostenüberraschungen zu ersparen.

Ich habe bereits Zahnlücken / meine Zähne sind „kernsaniert“!

Unser empfohlener Tarif ist auch für Personen mit einer Behandlungsvorgeschichte attraktiv:

  • Fehlende Zähne können mit einem Zuschlag von je 10 EUR vollständig mitversichert werden
    (Weisheitszähne und Lückenschluss spielen keine Rolle.)
  • Erst ab 10 ersetzten oder überkronten Zähnen ist ein Zuschlag erforderlich

Das Kleingedruckte in „einfach“

Folgende Vertragsbestandteile sind für Sie wichtig:

  • Ihre Wartezeit bis zum ersten Leistungsanspruch beträgt 8 Monate. Diese entfällt bei gleichzeitiger Wahl der Zahn- und Krankenhauszusatzversicherung direkt ab Arbeitsbeginn in der Schweiz und wenn Sie
    bisher in einer gesetzlichen deutschen Krankenkasse versichert waren.
  • Einfache Staffelung der erstattungsfähigen Kosten pro Jahr
    • 1.000 EUR in 12 Monaten
    • 2.000 EUR in 24 Monaten
    • 3.000 EUR in 36 Monaten
    • 4.000 EUR in 48 Monaten
    • ab dem 49. Monat und bei Unfällen ohne Begrenzung!
  • Bei einem Umzug in die Schweiz erhalten Sie mit einem günstigen Beitragszuschlag von 40% aufgrund der dortigen höheren Kosten weiterhin Deckung. Diese Deckungserweiterung gilt für 5 Jahre und kann dann weiter verlängert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
©Grenzgänger-Information Hegau-Bodensee | Impressum | Datenschutz

Anrufen

E-Mail

Anfahrt